Marketingstudium

Input rund um das Thema Marketing, Marken und Medien
 

Letztes Feedback

Meta





 

Totgesagte leben länger...


Seit Jahren schon heißt es, dass Printmedien wie Bücher und Zeitschriften aussterben werden, da sie von den Onlinemedien „übernommen“ werden. Es ist einfacher den Content über die Onlinemedien in den Umlauf zu bringen, upzudaten und auf der ganzen Welt zur Verfügung zu stellen. Bei Nachrichten sehe ich das ja noch ein, dass hier die Onlinemedien an Größe gewinnen, aber bei Büchern? Soll wirklich das gute alte Buch durch das moderne Tablet, Smartphone oder Kindle abgelöst werden. Da ich die letzten paar Monate in Thailand und Südafrika am reisen war, hab ich wieder einen ganze anderen Bezug. Ich habe viele mit iPad und anderen Tablets gesehen, aber das gute altbewährte Medium Buch war noch immer weiter verbreitet. Überall konnte ich Menschen sehen, ob am Bahnhof, im Backpacker oder in einem der zahlreichen Parks die ihre Nasen tief in ihrer Bücher steckten. Somit war für mich klar, dass das Buch nicht sterben wird und ich mich auch ganz sicher nicht von dem Medium Buch abwenden werde.
Und noch eine persönliche Anekdote am Rande: ich habe mir angewöhnt, dass wenn ich irgendwo unterwegs, sei es auf Reisen oder auch nur im Zug oder der Straßenbahn, ich meine Bücher, die ich gerade fertig gelesen habe mit einer kleinen Nachricht versehe und dann liegen lasse. Ich hab mal so ein Buch gefunden und fand die Idee super ☺.

6.6.13 19:08

Letzte Einträge: Social Media – Segen oder Fluch? Oder ganz etwas anderes?, Die Macht der Marken, Guerilla-Marketing – wo alles erlaubt und nichts verboten ist!?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen